Mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union

Unser Wild,
unsere Bauern.

Seit Jahrhunderten wird in Österreich Rot- und Damwild zur Gewinnung hochwertigen Fleisches gehalten. Die großen Wiesen- und Weidenflächen, die von den österreichischen Bauern bewirtschaftet werden, bieten die idealen Bedingungen für die landwirtschaftliche Wildhaltung. In großzügigen Naturgehegen werden die Tiere ihren Bedürfnissen entsprechend ganzjährig im Freien gehalten. Dort haben sie ausreichend Platz für Bewegung und genießen eine naturbelassene Fütterung mit frischem, saftigen Gras im Sommer und hofeigenem Heu und Getreide im Winter.

Neues aus der Region

9. November 2020

Neues Farmwildgehege an der LFS Grabnerhof

Im März konnte unser, gemeinsam von Schülern und Betriebsangestellten unter der Leitung von Ing. Helmut Gaar neu errichtetes Farmwildgehege in Betrieb genommen werden. Auf rund 5 ha geländebedingt schwer nutzbarer Grünlandfläche und einem kleinen Waldstück als Einstand beschäftigen wir uns ab sofort mit der Haltung von Sikawild

Mehr Erfahren
31. August 2020

Treffen der Agrarverbände in Wien

Am 27.8.2020 fand in Wien im Parlamentsclub wieder ein Treffen der Agrarverbände statt. Obmann Jürgen Laban war für den Bundesverband der Wildhalter eingeladen.

Mehr Erfahren