Mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union

Unser Wild,
unsere Bauern.

Seit Jahrhunderten wird in Österreich Rot- und Damwild zur Gewinnung hochwertigen Fleisches gehalten. Die großen Wiesen- und Weidenflächen, die von den österreichischen Bauern bewirtschaftet werden, bieten die idealen Bedingungen für die landwirtschaftliche Wildhaltung. In großzügigen Naturgehegen werden die Tiere ihren Bedürfnissen entsprechend ganzjährig im Freien gehalten. Dort haben sie ausreichend Platz für Bewegung und genießen eine naturbelassene Fütterung mit frischem, saftigen Gras im Sommer und hofeigenem Heu und Getreide im Winter.

Neues aus der Region

5. Mai 2022

England Reise Gewinnerin

Die Gewinnerin der Reise nach England und Wales ist Elisabeth Schleiner aus Kärnten, die gemeinsam mit ihrem Anton an der Reise teilnehmen wird!

Mehr Erfahren
30. März 2022

FEDFA

Österreich hat den Vorsitz im internationalen Wildhalterverband übernommen! In der Sitzung vom 24. März 2022 wurde der Vorstand neu gewählt. Sitz der FEDFA ist Prag an der Universität in Suchdol. Auf den neu gewählten Vorstand warten herausfordernde Aufgaben vor allem hinsichtlich der vielen neuen Gesetze auf EU-Ebene, die die Wildhaltung betreffen.

Mehr Erfahren